Der Dorfbrunnen von Seubrigshausen

Die Baustelle in Seubrigshausen dauert nun schon eine ganze Weile an. Die Straßen sind aufgerissen, Staub schwirrt durch die Luft, Maschinenlärm donnert durch diesen sonst so traumhaft ruhigen Flecken Erden. Es ist schwer in den Ort hineinzukommen, wenn man nicht umständlich drumherum fahren möchte. Doch warum das Ganze eigentlich?

Die Maßnahme lautet: „Unser Dorf soll schöner werden“!

Eigentlich ist das ja nicht möglich. Ein schönerer Ort als unser geliebtes Seubrigshausen ist auf dieser Welt nicht zu finden. Trotzdem hat ein Rat von weisen Männern und Frauen beschlossen, dass die Mürschter die Steuergelder nicht alleine verpulvern sollen. Deswegen wird in Seubrigshausen fleißig gebaut und erneuert was das Zeug hält.

Unter anderem soll ein Dorfbrunnen das Ortsbild aufhübschen. Da fließend  Wasser bei uns eine neue Erfindung ist und wir dementsprechend sehr stolz darauf sind, ist es durchaus sinnvoll, diese neue Errungenschaft unseren Besuchern mit einem pompösen Brunnen zu demonstrieren.

Doch es gibt ein Problem: Der Brunnen ist immer noch nicht fertig.

Deswegen hat sich ein großzügiger Spender auf die Reise begeben und einen Brunnen für unser Dorf gekauft. Doch sehen Sie selbst.

__________________________

In Serwichhausen solln mir bald enn neue Dorfbrunne grich. Net, weil mir so ä Gelumbb brauch würdn – mir wisse aach so, dass mir ä ganz schönns Fleggle auf derrer Welt hömm – aber annererseids muss des jetz aach net unbedingt sei, dass die Mürschder die ganze Kohle allenz verbulvern.

Weil die aber eefoch net vorankumme, hat sich unner lusdicher Lausbub Leopold höchstbersönlich drüm gekümmert und enn gscheide Brunne gekäfft.

https://www.youtube.com/watch?v=rWjHJLplgxA

Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.